Mit Vorfreude und einem guten Gefühl bin ich zwei Tage vor dem Rennen nach Davos gereist. Auch um mich ein wenig an die Höhe zu gewöhnen, denn in Europas höchst gelegener Stadt könnte am Renntag die Luft dünn werden. Dabei war das Wetter ideal um die letzten Einheiten aber auch Spazier- und Badegänge zu absolvieren. Der Davoser See mit rund 16°C half mir vor dem Rennen einen kühlen Kopf zu bewahren.

Der Renntag rückte näher und spätestens bei der Pressekonferenz am Vortag wurde mir bewusst, dass ich hier nicht wie zuletzt beim Inferno unter dem Radar fliegen konnte. Hier war [...]

Vor meiner Anreise nach Davos habe ich gepackt als würde ich nicht nach Davos zu einem Triathlon sondern in den Winterurlaub fahren. Dennoch habe ich statt den Langlaufski mein Rennrad ins Auto geladen – ich war noch nicht wirklich bereit für Wintersport. Bei meiner Ankunft in Davos bestätigte sich die Wettervorhersage: die Luft war kalt und auf den Gipfeln um mich herum lag Schnee. Beim Spaziergang um den See sah das Wasser im Sonnenschein wirklich einladend aus, aber beim anschließenden Plausch in der Wechselzone erfuhr ich von der Wassertemperatur - 10,8 Grad Celsius. Somit war [...]