Noch nicht ganz erholt dafür beflügelt von der Challenge Paguera reiste ich mit einem kurzen Zwischenstopp zu Hause nach Sardinien. Noch von bestem Sommerwetter empfangen wurde das Meer bis zum Renntag immer wilder, sodass schlussendlich weder an gemütliches Baden noch an Schwimmen zu denken war. So war es früh morgens am Renntag keine Überraschung, dass der Triathlon zum Duathlon werden sollte.

Im Frauenfeld wurde beim 5 km Auftaktlauf ein recht hohes Tempo angeschlagen, bei dem ich mir zwar sicher war, dass sich damit nicht alle einen Gefallen taten aber mir auch nicht sicher [...]