3. Platz bei der Challenge Heilbronn und der deutschen Meisterschaft

Von diesem Ergebnis habe ich nicht gewagt zu träumen und jetzt ist es wahr. Ich habe bei der Challenge Heilbronn und bei der dabei ausgetragenen deutschen Meisterschaft den 3. Platz belegt.

Challenge Heilbronn 2016

Challenge Heilbronn 2016

Doch von vorne: drei Tage vor dem Rennen wurde bekannt, dass aus dem Triathlon ein Duathlon werden würde. Aufgrund des vielen Regens die Tage davor, war es unmöglich im Neckar zu schwimmen. Das Schwimmen wurde durch einen 5 km Lauf ersetzt. Darüber freute ich mich ganz und gar nicht aber immerhin hatte ich noch zwei Tage Zeit mich geistig auf einen Duathlon und den dadurch anders werdenden Rennverlauf vorzubereiten.

Meine Erfahrung beim Duathlon beschränkte sich auf einen einzigen Crossduathlon im letzten Jahr. Darum nahm ich mir gerne den Ratschlag zu Herzen, den ersten Lauf locker anzugehen um auf jeden Fall mit frischen Beinen aufs Rad zu steigen. Es kostet zwar Überwindung bewusst langsamer zu laufen als man könnte aber es ist mir gelungen und so kam ich als 11. zum ersten Wechsel. Auf dem Rad löste ich dann die Handbremse und fuhr zusammen mit zwei anderen Athletinnen bis zur dritten Position nach vorne. Dann passierte mir ein Missgeschick, als ich an einem Anstieg zu schnell schalten wollte sprang die Kette runter und verklemmte sich so, dass ich absteigen und sie von Hand wieder auflegen musste. Natürlich hatte ich dadurch den Anschluss verloren. Ich beschloss, eine Aufholjagd zu starten und das Risiko einzugehen, dass ich das beim Laufen spüren würde. 50 km später hatte ich meinen Rückstand endlich zugefahren und wieder eine gute Ausgangsposition für den zweiten Lauf. Durch einen flinken Wechsel verließ ich als fünfte die Wechselzone. Die ersten beiden Plätze waren zwar schon vergeben aber als Julia Gajer am Anfang der Laufstrecke das Rennen aufgab wurde wieder ein Podestplatz frei. Derart motiviert fiel es mir leicht ein gutes Tempo zu laufen. Dank den Infos vom Streckenrand wusste ich, dass ich meinen Vorsprung auf die Viertplatzierte kontinuierlich ausbaute. Dieses Wissen und die Zuschauer beflügelten mich und ich konnte überglücklich als 3. ins Ziel laufen.

Challenge Heilbronn 2016 Podest

Herzlichen Glückwunsch an die verdiente Siegerin Laura Philipp und die Zweitplatzierte Julia Viellehner!

Challenge Heilbronn 2016 Rad

3 comments

  1. Stefan

    Glückwunsch! Auch ohne Schwimmen alles richtig gemacht. ;o)

  2. Gaby Berlinger

    Auch das Dabeisein an der Strecke hat viel Spass gemacht.

    Herzllichen Glückwunsch,
    Wir sind stolz auf dich!

  3. Alexander Leins

    Hallo Lena,

    Auch von meiner Seite aus herzliche Glückwunsch.
    Ich habe erst jetzt erfahren.

    Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und vor allem Spaß am Training.

    Grüße vom Team Imnauer Kollege
    Alexander leins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.